posticon s::can OnLine Analytik

Alle s::can Messgeräte folgen dem Prinzip „plug & measure“: Die ordnungsgemäße Spannungsversorgung und Kommunikation wird mit einer einfachen Steckverbindung realisiert. Die s::can Bediengeräte sind mit der zugehörigen Buchse (vollkompatible Schnittstelle) und der entsprechenden Software ausgestattet. Alle s::can Messgeräte werden vorkalibriert ab Werk ausgeliefert.

 


 

Jedes gelieferte s::can Messsystem aus standardisierten s::can Produkten ist somit ohne jede individuelle Konfiguration vor Ort (kein Verkabeln, kein langwieriges Einstellen, keine Initialkalibration etc.) sofort nach Stromzufuhr betriebsbereit. Damit wird nicht nur Zeit bei der Inbetriebnahme gespart, sondern auch vermeidbare Fehlerquellen werden ausgeschlossen.

Hergestellt aus widerstandsfähigen Werkstoffen und getestet nach höchsten Standards können s::can Messgeräte in praktisch allen Wässern eingesetzt werden. Die durchdachte Bauweise aller s::can Messgeräte vermeidet bewegliche Komponenten, die das Wasser berühren – dieses Konstruktionsprinzip reduziert Betriebsstörungen und Wartungsaufwand drastisch.

 

         


Alle s::can Messgeräte können über standardisierte Einbauvorrichtungen
ordnungsgemäß, einfach und rasch installiert werden: Entweder getaucht (InSitu Betrieb) oder in Durchflussarmaturen (Bypass Betrieb).

Alle s::can Messgeräte sind intelligent – unter anderem werden lokale Kalibrationen am Gerät gespeichert und Selbstdiagnosen automatisiert durchgeführt.


Einsetzbar in einer Vielzahl von Applikationen – vom niedrigen bis zum hohen Konzentrationsbereich, von Summenparmetern bis zu Einzelsubstanzen, vom Reinwasser bis zum industriellen Abwasser liefern s::can Messgeräte zuverlässige und präzise Messwerte. Auch in solchen Anwendungen, die für andere Messgeräte unerreichbar bleiben.